IFS-Logo
Damit Ihr Wissen keine Grenzen kennt!
Internationales Fachinstitut für
Steuer- und Wirtschaftsrecht e.V.
Feldbergstr. 23 * 55118 Mainz
Tel.: +49 (0) 61 31 22 22 80
Fax: +49 (0) 61 31 22 22 10
VR AG FfM Nr. 73 VR 7701
USt-Id: DE 114 236 322

Kritische Fragen zur INTRAHANDELSSTATISTIK in der Praxis

Druckversion (PDF-Format)             Online buchen             Schriftgröße: A A A

Zeit

21. September 2011,  9.30 Uhr - ca. 17.15 Uhr

Ort

Holiday Inn Frankfurt Airport-North, Frankfurt

REFERENTEN des Statistischen Bundesamtes

Matthias BAUMGART

Regierungsamtsrat, Eingangskontrolle, Mahnverfahren

Kornelia KREUZBERGER

Helpdesk, Erfassungsprogramm IDES  und IDEV - Online-Anmeldeverfahren

Karl-Heinz PALMES

Regierungsoberamtsrat, Rechtsvorschriften, Methodik, Verarbeitung, Intra-/Extra-Handel

IFS-THEMENSCHWERPUNKTE

- Anwendung des Intrastat-Systems

- Auskunftspflicht in besonderen Fällen

- Bewertungsfragen (Fracht, Verpackungen, Entwicklungs-/Werkzeugkosten, Lizenzen etc,)

- Die zutreffenden (neuen) Geschäftsarten

- Meldungen bei Lohngeschäften und sonstigen Verarbeitungsvorgängen

- Abgrenzungsfragen zur Umsatzsteuer

- Intensivierung der Kontrollen - Was geschieht mit den ZM-Daten?

- Befreiungen und Erleichterungen

- Moderne Meldeformen inkl. IDES und Online-Anmeldeverfahren IDEV

- Neues elektronisches Korrekturverfahren

- Kontrollsysteme / Mahnwesen / Ordnungswidrigkeitenverfahren

- Intrastat in anderen EU-Ländern

- Praktische Übungen / Fallbeispiele

- Teilnehmerfragen

- Aktuelles und Teilnehmerfragen

Änderungen aus Aktualitätsgründen vorbehalten

HINWEIS

In 2011 sind mehr als 60.000 Unternehmen von Intrastatmeldungen betroffen. Eine Intrastat-Meldung ist abzugeben, wenn der Jahreswert aller grenzüberschreitenden EU-Warentransaktionen mehr als 400.000 Euro (je Richtung) beträgt.

In diesem Aufbau-Seminar werden neben dem Anwendungsbereich und der Wirkungsweise des Intrastat-Systems die kritischen Fälle sowie Codierungsfragen systematisch dargestellt und diskutiert.

Auf die engen Beziehungen zur Umsatzsteuer und die Auswirkungen bei Differenzen zwischen Statistik- und Steuerdaten wird ausführlich eingegangen. Dabei werden auch die möglichen Ursachen für Abweichungen und Präventivmaßnahmen zur Vermeidung von Mahnfällen aufgezeigt.

Der Umgang mit den elektronischen Meldeverfahren und die Erhebungsmerkmale werden praxisorientiert erklärt und Vereinfachungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Immer häufiger werden deutsche Unternehmen/ Betriebsstätten auch in anderen EU-Ländern Intrastat meldepflichtig. Hier ist es wichtig die nationalen Unterschiede zu kennen.

Ziel des Seminars ist es, mit den Teilnehmern /Innen die für jedes Unternehmen kritischen Fragen/Fälle zur Intrastatmeldung aufzuarbeiten und mögliche Lösungswege zu erläutern.

Ein Ausblick auf die Zukunft der Intrastat rundet das Thema ab.

Das Seminar richtet sich an alle Unternehmensmitarbeiter, die mit den Aufgaben rund um die Außenhandelsstatistik befasst sind oder werden. Vorkenntnisse zur Intrastat werden vorausgesetzt.

Die Teilnehmer erhalten ausführliche Arbeitsunterlagen und Fallbeispiele, die auch in der praktischen Arbeit zum Nachschlagen herangezogen werden können.

Ebenfalls werden Hilfestellungen zum Umgang mit Mahnungen gegeben.

Limitierte Teilnehmerzahl !

TEILNAHMEGEBÜHR

Die Teilnahmegebühr beträgt EUR 460,- (plus 19% USt); bei frühzeitigen Anmeldungen - bis 14 Tage vor Termin - beträgt die Teilnehmergebühr EUR 410,- (plus 19% USt.) = Frühbucher. (Eingang der Anmeldung zählt). Ausführliche Arbeitsunterlagen, Mittagessen, Erfrischungs- und Pausengetränke sind im Preis enthalten. Zimmer sind im HIFAN zu 116,00 ¬ pro EZ/inkl. USt und Frühstück abrufbar.

ANMELDE-, ZAHLUNGS- und RÜCKTRITTSBEDINGUNGEN

Bitte melden Sie sich schriftlich per Fax oder e-mail beim IFS e.V. an.

Die Zahlung der Teilnehmergebühr bitten wir, nach Erhalt der Rechnung unter Angabe der Rechnungsnummer per Scheck oder Überweisung vorzunehmen. Erfolgt ein Rücktritt (schriftlich) bis 14 Tage vor dem Seminarbeginn (Zugang und der Tag des Seminars werden nicht mitgezählt), muss eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von EUR 50,- (plus 19% USt.) erhoben werden. In diesem Fall wird der gegebenenfalls bereits bezahlte Kostenbeitrag abzüglich dieser Gebühr zurückerstattet.

Bei späterem Rücktritt wird der Betrag nicht erstattet bzw. bleibt im vollem Umfang zur Bezahlung fällig; jedoch kann ein Ersatzteilnehmer gemeldet werden. Sollte das Seminar aus wichtigem Grund seitens IFS e.V. abgesagt werden müssen, so erhalten Sie sofort den vollen Kostenbeitrag zurückerstattet. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden. Sollten Rechnungsumschreibungen durch den Besteller aufgrund falscher Meldedaten verursacht werden, behalten wir uns vor pro Korrektur 15,00 Euro in Rechnung zu stellen.

Ort

Holiday Inn Frankfurt Airport-North, Frankfurt

Buchen

Anzahl der Personen

Datum
21. September 2011  9.30 Uhr - ca. 17.15 Uhr