IFS-Logo
Damit Ihr Wissen keine Grenzen kennt!
Internationales Fachinstitut für
Steuer- und Wirtschaftsrecht e.V.
Feldbergstr. 23 * 55118 Mainz
Tel.: +49 (0) 61 31 22 22 80
Fax: +49 (0) 61 31 22 22 10
VR AG FfM Nr. 73 VR 7701
USt-Id: DE 114 236 322

Exportkontrollrecht-Fallrepetitorium - Neue aktuelle Fälle 2008 -

Druckversion (PDF-Format)             Online buchen             Schriftgröße: A A A

Zeit

29../30. September 2008,  9.30 h - ca. 17.30 h (2. Tag ca 16.00 h)

Ort

Favorite Parkhotel, Mainz
Karl-Weiser Str. 1, 55131 Mainz,
Tel. (0 61 31) 8015-0

REFERENTEN

Klaus JOHN

Rechtsanwalt, Referent Exportkontrollrecht, ZVEI, Frankfurt

Christoph MONREAL

Jurist, Eschborn

Hermann RUNTE

Jurist, Eschborn

Aktuell Iran-Embargo

Seit Anfang des Jahres gelten für Irangeschäfte weitere Embargovorschriften mit neuen Verboten und Genehmigungspflichten und Güterlisten ! Das Iranembargo wird daher wieder ein aktuelles Schwerpunktthema des Workshops sein. Welche Geschäfte sind verboten oder genehmigungspflichtig? Welche Geschäfte sind weiterhin erlaubt? Der Workshop wird auf diese Fragen Antworten geben. Professionalität und Rechtssicherheit sind die Ziele für den gesamten Workshop.

THEMENSCHWERPUNKTE (vorläufig)

Auch in diesem Jahr sind alle Fälle neu konzipiert und haben wieder hohe Praxisrelevanz. Die Fälle behandeln insbesondere:

Aktuell: Neue Genehmigungspflicht für Handels- und Vermittlungsgeschäfte;

Systematik der Gesetze, Verordnungen und Güterlisten des Exportkontrollrechts;

Betriebsinterne Exportkontrolle, die Pflichten des Ausfuhrverantwortlichen, strafrechtliche Verantwortung von Mitarbeitern;

Der Antrag auf Ausfuhrgenehmigung: Verfahrensoptimierung, Unterlagen, Checkliste, Fehlerquellen,

Klärung von exportkontrollrechtlichen Fragen mit dem BAFA z.B. mit Auskunft zur Güterliste, Empfängeranfrage, Rechtsauskünfte und Absicherungsanträge;

Ausfuhrliste: Bedeutung der Vorbemerkungen, Systematik;

Allgemeine Genehmigungen: Anwendungsbereich und Ausschlussklauseln;

Genehmigungspflichten für nicht gelistete Güter, u.a. Nullbescheid, «funktionaler Zusammenhang», Warnhinweise, Abgrenzung europäischer und nationaler Regelungen;

Neue Genehmigungspflicht für Handels- und Vermittlungsgeschäfte

Beteiligung Gebiets- und Gemeinschaftsfremder, Ausführereigenschaft in Sonderkonstellationen,

Test / Teilnahmezertifikat

- Änderungen aus Aktualitätsgründen vorbehalten

Die Gruppenarbeit wird von den Dozenten begleitet. Spezielle Fragen können sowohl in der Gruppe wie in der anschließenden Gemeinschaftsbesprechung gestellt und behandelt werden.

Hinweis

Die Teilnehmerzahl ist wegen der Gruppenarbeit streng limitiert!

Für wen ist dieser Workshop gedacht ?

Der Workshop ist für die Praxis gemacht. Er vermittelt Professionalität und Rechtssicherheit im Umgang mit den Genehmigungsverfahren, Vorschriften und Problemen der Exportkontrolle. Das Angebot wendet sich an erfahrene Praktiker, qualifizierte Quereinsteiger und Exportkontrollbeauftragte.

Zur Einführung werden strukturelle Kenntnisse entwickelt und aktualisiert. Dabei wird auf neuere Entwicklungen in der Exportkontrolle eingegangen. Im Anschluss werden Fälle mit den Schwerpunktproblemen des Exportkontrollrechts ausgegeben und Lösungen erarbeitet. Es besteht Gelegenheit zur Gruppenarbeit. Schriftliche ausführliche Musterlösungen nebst Kurzübersichten vervollständigen den Kursinhalt und bilden die aktuelle Rechtslage unter Einschluss bestehender Rechtsprechung ab.

TEILNAHMEGEBÜHR

Die Teilnahmegebühr beträgt EUR 980,- (plus 19% USt); bei Anmeldungen bis jeweils 20 Tage vor Termin beträgt die Teilnehmergebühr EUR 890,- (plus 19% USt.). (Eingang der Anmeldung zählt). Ausführliche Arbeitsunterlagen, Mittagessen, Erfrischungs- und Pausengetränke sind im Preis enthalten. Übernachtungsmöglichkeiten bestehen im Tagungshotel 4* Favorite Hotel Mainz (Schwimmbad, Sauna, Fitnessbereich, TV, etc.) zu ca. 99,- € (Altteil)/ ca.129,- € (Neubau) inkl. Frühstück pro Nacht. zur Verfügung. Es empfiehlt sich am Vortag anzureisen und Mainz zu genießen! NÄHERES bei uns anfragen

Zimmerbuchungen bitte über IFS vornehmen.

Bitte melden Sie sich schriftlich - am besten per Fax (0 61 31) 22 22 10 - beim IFS e. V. an.

Die Zahlung der Teilnehmergebühr bitten wir nach Erhalt der Rechnung unter Angabe der Rechnungsnummer per Überweisung vorzunehmen.

Erfolgt ein Rücktritt (schriftlich) bis 20 Tage vor dem Seminarbeginn (Zugang und der Tag des Seminars werden nicht mitgezählt), muss eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von EUR 80,- (plus 19% USt.) erhoben werden. In diesem Fall wird der gegebenenfalls bereits bezahlte Kostenbeitrag abzüglich dieser Gebühr zurückerstattet.

Bei späterem Rücktritt wird der Betrag nicht erstattet bzw. bleibt im vollem Umfang zur Bezahlung fällig; jedoch kann ein Ersatzteilnehmer gemeldet werden. Sollte das Seminar aus wichtigem Grund seitens des Veranstalters abgesagt werden müssen, so erhalten Sie sofort den vollen Kostenbeitrag zurückerstattet. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

Sollten Rechnungsumschreibungen aufgrund fehlender Angaben des Bestellers (Bestellnummer, komplette Firmenbezeichnungen etc.) erforderlich werden, wird eine zusätzliche Umschreibegebühr in Höhe von 15 € pro (zzgl MwSt) erhoben.

Ort

Favorite Parkhotel, Mainz
Karl-Weiser Str. 1, 55131 Mainz,
Tel. (0 61 31) 8015-0

Buchen

Anzahl der Personen

Datum
29../30. September 2008  9.30 h - ca. 17.30 h (2. Tag ca 16.00 h)