IFS-Logo
Damit Ihr Wissen keine Grenzen kennt!
Internationales Fachinstitut für
Steuer- und Wirtschaftsrecht e.V.
Feldbergstr. 23 * 55118 Mainz
Tel.: +49 (0) 61 31 22 22 80
Fax: +49 (0) 61 31 22 22 10
VR AG FfM Nr. 73 VR 7701
USt-Id: DE 114 236 322

Umsatzsteuer 2009 -
Aktuelle Entwicklungen im Waren- und Dienstleistungsverkehr !

Druckversion (PDF-Format)             Online buchen             Schriftgröße: A A A

Zeit

19. November 2008,  * 9.30 Uhr - ca. 17.15 Uhr

Ort

Holiday Inn Frankfurt Airport-North Hotel,
Isenburger Schneise 40, Frankfurt ,
Tel. (0 69) - 67 84 0

REFERENTEN

Michael LANGER

Umsatzsteuerreferat, Bundesfinanzministerium, Bonn - Berlin

Dr. Matthias WINTER

Umsatzsteuerreferent, Flick, Gocke, Schaumburg, Sozietät, Bonn

IFS-THEMENSCHWERPUNKTE

Buch- und belegmäßiger Nachweis bei innergemeinschaftlichen Lieferungen,

Stand der Rechtsprechungsentwicklung,

Umsetzung durch die Verwaltung

Zuordnung der Warenbewegung bei Dreiecksgeschäften.

Wer muss den Transport beauftragen ?

Billigkeitsregelungen beim Nachweis der Steuerbefreiung für Ausfuhrlieferungen

Erleichterungen beim Vorsteuer-Vergütungsverfahren

Neuregelung der Besteuerung von Dienstleistungen ab 2010

Überblick über die umsatzsteuerlichen Rechtsänderungen ab dem 01.01.2009

Abschlussdiskussion & Teilnehmerfragen

Änderungen aus Aktualitätsgründen vorbehalten

HINWEIS

Noch immer bestehen erhebliche rechtliche Zweifel hinsichtlich der Anforderungen an den beleg- und buchmäßigen Nachweis der Steuerbefreiung für innergemeinschaftliche Lieferungen. Kenntnisse der aktuellen Rechtsprechung und der Verwaltungsanweisungen sind daher für die Unternehmen unerlässlich, um Beanstandungen in Umsatzsteuer-Sonderprüfungen zu vermeiden.

Anhand grundlegender Praxisfälle soll die Systematik der Zuordnung der Warenbewegung bei Dreiecks- und Reihengeschäften erneut diskutiert werden. Ihre Zweifelsfragen können gern in schriftlicher Form eingereicht werden.

In Umsetzung des sog. Mehrwertsteuerpakets der EU werden ab 1.1.2010 Vorsteuer-Vergütungsanträge nur noch in elektronischer Form einzureichen sein und Dienstleistungen, die ein Unternehmen an ein anderes Unternehmen erbringt, regelmäßig dort besteuert, wo der Kunde ansässig ist. Die vorgesehenen Neuregelungen müssen rechtzeitig in die betrieblichen Verfahrensabläufe integriert und in den Abrechnungssystemen umgesetzt werden. Über Einzelheiten der Gesetzgebung und die bestehenden Ausnahmen wird das Seminar informieren.

Die Teilnehmer sind aufgefordert Fallbeispiele vorab bei IFS einzureichen und von Ihnen gewünschte Schwerpunkte des Themas mit der Anmeldung abzugeben.

Mitarbeiter aus Einkauf und Verkauf, Rechnungs- und Steuerwesen. Die Teilnehmer sollten bitte im Vorfeld Fragen an die Referenten über IFS einreichen. Von Ihnen gewünschte Schwerpunkte des Themas Können Sie beispielsweise durch Ankreuzen auf dem Programm mit der Anmeldung abgeben.

TEILNAHMEGEBÜHR

Die Teilnahmegebühr beträgt EUR 440,- (plus 19% USt) (=Frühbucher); bei Anmeldungen nach dem 15.10.2008 beträgt die Teilnehmergebühr EUR 490,- (plus 19% USt.). (Eingang der Anmeldung zählt). Ausführliche Arbeitsunterlagen, Mittagessen, Erfrischungs- und Pausengetränke sind im Preis enthalten.

ANMELDE- und RÜCKTRITTSBEDINGUNGEN

Bitte melden Sie sich schriftlich per Fax oder e-mail beim IFS e.V. an.

Die Zahlung der Teilnehmergebühr bitten wir, nach Erhalt der Rechnung unter Angabe der Rechnungsnummer per Scheck oder Überweisung vorzunehmen. Erfolgt ein Rücktritt (schriftlich) bis 14 Tage vor dem Seminarbeginn (Zugang und der Tag des Seminares werden nicht mitgezählt), muss eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von EUR 50,- (plus 19% USt.) erhoben werden. In diesem Fall wird der gegebenenfalls bereits bezahlte Kostenbeitrag abzüglich dieser Gebühr zurückerstattet. Bei späterem Rücktritt wird der Betrag nicht erstattet bzw. bleibt im vollem Umfang zur Bezahlung fällig; jedoch kann ein Ersatzteilnehmer gemeldet werden. Sollte das Seminar aus wichtigem Grund abgesagt werden müssen, so erhalten Sie sofort den vollen Kostenbeitrag zurückerstattet. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden. Sollten Rechnungsumschreibungen durch den Besteller aufgrund falscher Meldedaten verursacht werden, behalten wir uns vor pro Korrektur 15,00 Euro zzgl. USt. in Rechnung zu stellen.

Ort

Holiday Inn Frankfurt Airport-North Hotel,
Isenburger Schneise 40, Frankfurt ,
Tel. (0 69) - 67 84 0

Buchen

Anzahl der Personen

Datum
19. November 2008  * 9.30 Uhr - ca. 17.15 Uhr