IFS-Logo
Damit Ihr Wissen keine Grenzen kennt!
Internationales Fachinstitut für
Steuer- und Wirtschaftsrecht e.V.
Feldbergstr. 23 * 55118 Mainz
Tel.: +49 (0) 61 31 22 22 80
Fax: +49 (0) 61 31 22 22 10
VR AG FfM Nr. 73 VR 7701
USt-Id: DE 114 236 322

Aktuelles zum AEO - Aktuelle Änderungen im Zollrecht - Gesetzgebung und Umsetzung

Druckversion (PDF-Format)             Online buchen             Schriftgröße: A A A

Zeit

24. März 2009,  9.30 Uhr - ca. 17.15 Uhr

Ort

Holiday Inn Frankfurt Airport-North, Frankfurt am Main

REFERENTEN

Dr. Susanne AIGNER

Michael LUX

beide EG-Kommission, Brüssel

Dr. Annegret ROHLOFF

Customs Liaison Officer, Zollverbindungsbeamtin bei der Deutschen Botschaft Washington

Das Seminar wird von den Referenten geleitet, die direkt in die Ausarbeitung und Umsetzung der Vorschriften involviert sind und die deshalb auf jede Frage zum Grund für die Neufassung und die Auswirkung derselben eingehen können.

Wir werden Ihnen in der Veranstaltung einen kompletten Überblick über die Änderungen, Neuregelungen und Auswirkungen aus erster Hand geben.

Lassen Sie sich von den Insidern informieren.

IFS-THEMENSCHWERPUNKTE

Erfahren Sie die tatsächlichen Auswirkungen der Neuregelungen und Änderungen des Zollkodex und der ZK-DVO aus erster Hand von Insidern der EG-Kommission und des Bundesministerium der Finanzen anhand von Beispielen.

Themen

Die aktuellen Neuerungen und Änderungen im Überblick und deren Auswirkungen für die Praxis fundiert dargestellt und aufgezeigt von den Referenten, welche an der Ausarbeitung der Bestimmungen unmittelbar beteiligt waren / sind.

Schwerpunkte der Darstellung sind:

Neuer Zollkodex und der Änderungen der neuen ZK-DVO (Vorabanmeldung, Risikoanalyse, Zollkontrollen, Übergangsregelung)

Der AEO (Authorized Economic Operator) und seine Rechte und Pflichten - Gesetzgebung und Umsetzung in den Mitgliedstaaten, erklärt am Beispiel Deutschland

Vereinfachungen /Erleichterungen

WZO-Rahmen für Normen zur Sicherung und Erleichterung des Internationalen Handels

Einheitliche Bewilligungen und zentralisierte Zollabwicklung (CC)

Internationale Zusammenarbeit zur gegenseitigen Anerkennung des AEO und der Zollkontrollen

Teilnehmerfragen, Diskussion und Teilnahmezertifikat

- Änderungen aus Aktualitätsgründen vorbehalten -

HINWEIS

Das Seminar erläutert die wesentlichen Bestandteile aller Neuerungen und Änderungen im Vergleich mit der derzeitigen Rechtslage und den zukünftigen Auswirkungen sowie die Einzelheiten, wann die Bestimmungen anwendbar und von den Mitgliedstaaten - wie - umgesetzt werden.

Insbesondere wird auch auf die Umsetzung in Deutschland eingegangen.

Wir gehen in der Veranstaltung auch auf den globalen Trend des WZO-Framework of Standards (to secure and facilitate global trade) und dessen Umsetzung in die EG-Zollgesetzgebung ein.

Die Internationale Zusammenarbeit mit den USA und die Abweichungen der eigenständigen EG-Regelungen zu Regelungen, welche die USA getroffen haben werden aufgezeigt. Der aktuelle Stand der Verhandlungen und Diskussionen mit Drittstaaten wie USA, China, Japan, Schweiz und Norwegen betreffend gegenseitige Anerkennung des AEO wird dargelegt.

Mit dieser Veranstaltung haben Sie eine echte Chance genauestens über die bestehenden und kommenden Regelungen aus aller erster Hand informiert zu werden, da unsere Referenten bei der Ausarbeitung der Gesetzesregelungen unmittelbar beteiligt waren/sind.

TEILNAHMEGEBÜHR

Die Teilnahmegebühr beträgt EUR 490,- (plus 19% USt) = Frühbucherrabatt. Bei Anmeldungen eingehend nach dem 09.03.2009 beträgt die Teilnehmergebühr EUR 540,- (plus 19% USt.). (Eingang der Anmeldung zählt). Ausführliche Arbeitsunterlagen, Zertifikat, Mittagessen, Erfrischungs- und Pausengetränke sind im Preis enthalten.

ANMELDE- und RÜCKTRITTSBEDINGUNGEN

Bitte melden Sie sich schriftlich per Fax oder e-mail beim IFS e.V. an.

Die Zahlung der Teilnehmergebühr bitten wir, nach Erhalt der Rechnung unter Angabe der Rechnungsnummer per Scheck oder Überweisung vorzunehmen. Erfolgt ein Rücktritt (schriftlich) bis 14 Tage vor dem Seminarbeginn (Zugang und der Tag des Seminars werden nicht mitgezählt), muss eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von EUR 50,- (plus 19% USt.) erhoben werden. In diesem Fall wird der gegebenenfalls bereits bezahlte Kostenbeitrag abzüglich dieser Gebühr zurückerstattet. Bei späterem Rücktritt wird der Betrag nicht erstattet bzw. bleibt im vollem Umfang zur Bezahlung fällig; jedoch kann ein Ersatzteilnehmer gemeldet werden. Sollte das Seminar aus wichtigem Grund abgesagt werden müssen, so erhalten Sie sofort den vollen Kostenbeitrag zurückerstattet. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden. Sollten Rechnungsumschreibungen aufgrund fehlender Angaben des Bestellers (Bestellnr. Firmierungsangaben,...) erforderlich werden, behält sich IFS e.V. vor eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 15,00 Euro in Rechnung zu stellen.

Ort

Holiday Inn Frankfurt Airport-North, Frankfurt am Main

Buchen

Anzahl der Personen

Datum
24. März 2009  9.30 Uhr - ca. 17.15 Uhr