IFS-Logo
Damit Ihr Wissen keine Grenzen kennt!
Internationales Fachinstitut für
Steuer- und Wirtschaftsrecht e.V.
Feldbergstr. 23 * 55118 Mainz
Tel.: +49 (0) 61 31 22 22 80
Fax: +49 (0) 61 31 22 22 10
VR AG FfM Nr. 73 VR 7701
USt-Id: DE 114 236 322

AUSFUHRLISTE  Die systematische Anwendung der Güterlisten der Exportkontrolle

Druckversion (PDF-Format)             Online buchen             Schriftgröße: A A A

Zeit

25. November 2009,  9.30 h - ca. 17.15 h

Ort

Holiday Inn Frankfurt Airport-North
Isenburger Schneise 40, Frankfurt, Tel. (0 69) 67 84-0

REFERENTEN

Christoph MONREAL

Jurist, Eschborn

Hubert HEHN

Diplom-Ingenieur, Eschborn

Joachim WAHREN

Diplom-Ingenieur, Eschborn

Der Intensivkurs vermittelt an einem Tag einen kompakten Überblick über die Einstufungsfragen i.Z.m. den Güterlisten der Exportkontrolle. Behandelt wird der wesentliche Inhalt der Güterkontrolllisten, von den Leitlinien in den Vorbemerkungen über die Einstufung aufgrund spezifischer Güterpositionen bis hin zu den Begriffsdefinitionen. Die einschlägigen Güterkreise der vertretenen Unternehmen werden dabei soweit möglich im Mittelpunkt stehen. Nach einem strukturierten Überblick über Entwicklung und Inhalt der Ausfuhrliste wird deren Anwendung anhand einschlägiger Fallbeispiele aus der Praxis besprochen. Neben technischen Einstufungsfragen werden auch die wichtigsten Rechts- und Verfahrensfragen angesprochen. Der Intensivkurs bietet ausreichend Gelegenheit für Fragen und Erörterungen aus dem Teilnehmerkreis. Beispiele bitte vorab einreichen.

THEMENSCHWERPUNKTE

Kurzer Überblick über Entwicklung und Herkunft der Güterlisten in den Kontrollregimes. Kontrollgründe der Güterlisten, soweit für deren Verständnis erforderlich

Überblick über den Aufbau der Güterlisten nach technischen Kategorien, Gattungen und Nomenklatur

Systematik der Anwendung der Güterlisten im Rahmen der einschlägigen Rechtsvorschriften (neue EG-Dual Use-VO und der AWV)

Kontrolle gelisteter Güter: Ausnahmetatbestände und Privilegierungen

Anwendung auslegungsbedürftiger Begriffe, z.B.

allgemein zugänglich ,

frei erhältlich ,

Bestandteilsregelung ,

Technologie ,

besonders konstruiert , etc

Inhalt, Struktur und Anmerkungen von Güterpositionen

Praktische Beispiele zur Gütereinstufung, mit Schwerpunkt Produktionstechnik, Maschinenbau, Industrieausrüstung, Elektrotechnik, Elektronik und Sensorik

Teilnehmerfragen, die bis zum 05.11.2009 eingereicht sind, werden soweit wie möglich dabei berücksichtigt

Spezielle technische Fragen bzgl. des IRAN-Embargos

Auskunft zur Güterliste und ausgewählte Verfahrensfragen

Allgemeine Genehmigungen

Aktuelles und Ausblick auf Änderungen der Güterlisten (Diskussionsstand in den Kontrollregimes)

Änderungen aus Aktualitätsgründen vorbehalten

Hinweis

Für wen ist dieser Intensivkurs gedacht ?

Das Seminar wendet sich an Mitarbeiter der Technik und der Exportkontrollabteilungen, die mit der Einstufung /Klassifizierung von Gütern nach den Kontrolllisten befasst sind oder diese Einstufung auch administrativ umsetzen müssen. Angesprochen sind sowohl Techniker wie auch Exportkontrollsachbearbeiter. Im Exportkontrollrecht hat die Frage der Listenerfassung von Exportgütern stets Priorität, auch für die betriebsinterne Exportkontrolle.

Limitierte Teilnehmerzahl !

TEILNAHMEGEBÜHR

Die Teilnahmegebühr beträgt bei Anmeldungen bis 14 Tage vor Veranstaltungstermin EUR 410,- (plus 19% USt)(=Frühbucherrabatt); bei späteren Anmeldungen beträgt die Teilnehmergebühr EUR 460,- (plus 19% USt.). (Eingang der Anmeldung zählt). Ausführliche Arbeitsunterlagen, Mittagessen, Erfrischungs- und Pausengetränke sind im Preis enthalten. Übernachtungsmöglichkeiten bestehen im Tagungshotel Kontingent ist eingerichtet zu ca. 116,- ¬ incl. USt + Frühstück pro Nacht. Bei gleichzeitiger Buchung der Schulung Zolltarifierung von Teilen und Zubehör Kapitel XVI ZT  am 24.11.2009 gewähren wir einen Nachlass von 50,00 ¬.

Bitte melden Sie sich schriftlich - am besten per Fax (0 61 31) 22 22 10 - beim IFS e. V. unter Angaben aller für eine Rechnungserstellung erforderlichen Daten an.

Die Zahlung der Teilnehmergebühr bitten wir nach Erhalt der Rechnung unter Angabe der Rechnungsnummer per Überweisung vorzunehmen; spätester Fälligkeitstermin ist der Tag des Seminarbeginns. Erfolgt ein Rücktritt (schriftlich) innerhalb der 14 Tage vor dem Seminarbeginn (Zugang und der Tag des Seminars werden nicht mitgezählt), muss eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von EUR 50,- (plus 19% USt.) erhoben werden. In diesem Fall wird der gegebenenfalls bereits bezahlte Kostenbeitrag abzüglich dieser Gebühr zurückerstattet.

Bei späterem Rücktritt wird der Betrag nicht erstattet bzw. bleibt im vollem Umfang zur Bezahlung fällig; jedoch kann ein Ersatzteilnehmer gemeldet werden. Sollte das Seminar aus wichtigem Grund seitens des Veranstalters abgesagt werden müssen, so erhalten Sie sofort den vollen Kostenbeitrag zurückerstattet. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden. Sollten Rechnungskorrekturen auf Grund fehlender oder falscher Bestelldaten erforderlich werden, behält sich der IFS e.V. vor eine Gebühr bis zu 15,00 Euro zu erheben.

Ort

Holiday Inn Frankfurt Airport-North
Isenburger Schneise 40, Frankfurt, Tel. (0 69) 67 84-0

Buchen

Anzahl der Personen

Datum
25. November 2009  9.30 h - ca. 17.15 h