US-Re-Exportkontrollrecht – Basis-Workshop für Einsteiger

In die­sem Jahr bie­ten wir Ihnen einen erfolg­rei­chen Basis-​​Workshop an, in dem ins­be­son­dere auch inter­es­sante Fälle aus der Pra­xis des US-​​Exportkontrollrechtes Gegen­stand sind

17.10.2018, 9.30 h – 17.00 h in Mainz: erör­tert unser Dozent, ein erfah­re­ner Prak­ti­ker gemein­sam mit Ihnen die Grund­la­gen des US – Re-​​Exprotkontrollrechts und anhand von Bei­spie­len üben Sie den Umgang mit den diver­sen ame­ri­ka­ni­schen Lis­ten z.T. per Selbst­stu­dium.

In die­ser Tages-​​Veranstaltung (9.30 h – 17.00 h) erhal­ten die Teil­neh­mer einen fun­dier­ten Ein­blick in das ame­ri­ka­ni­sche Außen­wirt­schafts­recht. Es wer­den einer­seits die Grund­la­gen erläu­tert, ande­rer­seits auch die wich­ti­gen spe­zi­el­len The­men wie z.B. Software/​ Ver­schlüs­se­lung, Secon­dary Incor­po­ra­tion Prin­ciple ver­mit­telt. Unse­rem Dozen­ten, einem erfah­re­nen Prak­ti­ker, ist es wich­tig das Thema ver­ständ­lich und pra­xis­nah zu erklä­ren und auch aus­rei­chend Zeit für Fra­gen der Kurs­teil­neh­mer, die jeder­zeit gestellt wer­den kön­nen (auch im Vor­feld per Email), ein­zu­pla­nen.

Die­ser Basis-​​Workshop behan­delt ins­be­son­dere fol­gende The­men:
 – US-​​Exportkontrollrecht: Wann ist das US – Recht zu berück­sich­ti­gen?
 – Sys­te­ma­tik /​ Logik des US-​​Rechts (zustän­dige Behör­den, Gesetze und Vor­schrif­ten, Güter­lis­ten, License Excep­ti­ons)
 – Neue­run­gen im US-​​Recht
 – Soft­ware und Ver­schlüs­se­lung
 – Übun­gen und Fall­bei­spiele (OFAC50% Regel“, De-​​Minimis-​​Regel, Genehmigungsfindung/​Commerce Con­trol List /​Country Chart)
 – Fra­gen, Dis­kus­sion
 – Aner­kann­tes Teil­nah­me­zer­ti­fi­kat

Vor­her zu besu­chende Semi­nare

Referent(en) die­ses Semi­na­res

  • Herr Manuel Mül­ler

Hin­weis

Limi­tierte Teil­neh­mer­zahl.

Ort

IFS e.V. Tagungs­cen­ter
Feld­berg­str. 23
55118 Mainz

Info Bro­schüre

Down­load