IFS-Logo
Damit Ihr Wissen keine Grenzen kennt!
Internationales Fachinstitut für
Steuer- und Wirtschaftsrecht e.V.
Feldbergstr. 23 * 55118 Mainz
Tel.: +49 (0) 61 31 22 22 80
Fax: +49 (0) 61 31 22 22 10
VR AG FfM Nr. 73 VR 7701
USt-Id: DE 114 236 322

Aufbaukurs: Exportkontrollrecht
- Wiederholung, Vertiefung, Aktuelles

Druckversion (PDF-Format)             Online buchen             Schriftgröße: A A A

Zeit

11. November 2008,  9.30 h - ca. 17.30 h

Ort

Holiday Inn Frankfurt Airport-North

Isenburger Schneise 40, Frankfurt, Tel. (0 69) 67 84-0

REFERENTEN

Christoph MONREAL

Jurist, Eschborn

Hermann RUNTE

Jurist, Eschborn

THEMENSCHWERPUNKTE

Der Aufbaukurs bietet das Wesentliche zu folgenden Themen:

Ziele der Exportkontrolle und internationale Zusammenarbeit;

Systematik der Gesetze (EU- und nationales Recht), Verordnungen und Güterlisten des Exportkontrollrechts;

Anforderungen an die betriebsinterne Exportkontrolle; Aufgaben des Ausfuhrverantwortlichen;

Verbote und Embargos, u.a. Anti-Terror-Verordnungen, Sanktionslisten Einzeleingriff;

Ausfuhr, Ausführer, Technologietransfer, Niederlassungs- und Belegenheitsprinzip;

Systematik der Genehmigungspflichten;

Umgang mit den Güterlisten;

Genehmigungspflichten für nicht gelistete Güter, u.a. Frühwarnschreiben, Unterrichtung, Kenntnis;

Verfahrenserleichterungen, Allgemeine Genehmigungen;

Voranfrage, Auskunft zur Güterliste, Individueller Nullbescheid, Empfängerauskunft;

AKTUELLES (auch IRAN)

Teilnahmezertifikat

Änderungen aus Aktualitätsgründen vorbehalten

Hinweis

Der Aufbaukurs vermittelt an einem Tag einen kompakten Überblick über die wesentlichen Bereiche der Exportkontrolle. Nicht die vollständige Wiederholung aller Details wird angestrebt, sondern eine strukturierte Darstellung der Schwerpunkte mit vielen Beispielsfällen. Im Vordergrund steht die Systematik der Genehmigungspflichten. Die aktuelle Entwicklung der Exportkontrolle rundet den Kurs ab.

Zielgruppe:

Das Seminar wendet sich an Mitarbeiter von Exportunternehmen, die bereits Grundkenntnisse im Exportkontrollrecht haben und diese Kenntnisse auffrischen und vertiefen wollen. Angesprochen sind neben den verantwortlichen Leitern der betriebsinternen Exportkontrolle vor allem Mitarbeiter, von denen ein selbständiger Umgang mit den Exportkontrollvorschriften erwartet wird. Das Seminar ist auch für Ausfuhrverantwortliche geeignet, die einen Einblick in die Abläufe und Schwerpunktthemen der Exportkontrolle gewinnen wollen.

Der Aufbaukurs bietet sich als Ergänzung des Intensivlehrganges an. Eine Teilnahme an diesem Kurs ist aber nicht Voraussetzung.

TEILNAHMEGEBÜHR

Die Teilnahmegebühr beträgt EUR 460,- (plus 19% USt); bei Anmeldungen bis 18 Tage vor Termin beträgt die Teilnehmergebühr EUR 410,- (plus 19% USt.) (Frühbucherrabatt) (Eingang der Anmeldung zählt). Ausführliche Arbeitsunterlagen, Mittagessen, Erfrischungs- und Pausengetränke sind im Preis enthalten. Übernachtungsmöglichkeiten bestehen im Tagungshotel Kontingent ist eingerichtet zu ca. 114,- € incl. Frühstück pro Nacht.

Bitte melden Sie sich schriftlich - am besten per Fax (0 61 31) 22 22 10 - beim IFS e.V. an.

Die Zahlung der Teilnehmergebühr bitten wir nach Erhalt der Rechnung unter Angabe der Rechnungsnummer per Überweisung vorzunehmen.

Erfolgt ein Rücktritt (schriftlich) bis 14 Tage vor dem Seminarbeginn (Zugang und der Tag des Seminars werden nicht mitgezählt), muss eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von EUR 50,- (plus 19% USt.) erhoben werden. In diesem Fall wird der gegebenenfalls bereits bezahlte Kostenbeitrag abzüglich dieser Gebühr zurückerstattet.

Bei späterem Rücktritt wird der Betrag nicht erstattet bzw. bleibt im vollem Umfang zur Bezahlung fällig; jedoch kann ein Ersatzteilnehmer gemeldet werden. Sollte das Seminar aus wichtigem Grund seitens des Veranstalters abgesagt werden müssen, so erhalten Sie sofort den vollen Kostenbeitrag zurückerstattet. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

Sollten Rechnungsumschreibungen aufgrund fehlender Bestelldaten / Bestellnummern / falsche Firmenangaben / fehlende Abteilungsbezeichnungen etc. durch den Besteller veranlasst werden, behält sich IFS vor, jeweils 15 Euro in Rechnung zu stellen. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

Ort

Holiday Inn Frankfurt Airport-North

Buchen

Anzahl der Personen

Datum
11. November 2008  9.30 h - ca. 17.30 h